Aktuelles / News / Beobachtungstipp

Der Sternenhimmel im September 2019

Der Sommer geht am 22. September zu Ende. Für Himmelsbeobachter, Astronomie- und Sternenbegeisterte kommen schon jetzt die ergiebigeren Nächte. Es wird früher dunkel und die Luft ist oft klarer. Der erste Herbstmonat bietet uns einige spannende Konstellationen.

Die Mondposition jeweils am Abend des 06. und 08. September 2019 am Südhimmel
Grafik: Marco Sproviero   © www.munichspace.de

Wer die Planeten Saturn und Jupiter sehen möchte, sollte den September noch nutzen. Die beiden Planeten sind zur abendlichen Prime-Time wunderbar am Süd-West-Himmel zu beobachten. Der Saturn ist derzeit mit seinen Ringen besonders gut durch ein Teleskop zu betrachten, man sollte noch in diesem Monat oder im Oktober eine Sternwarte besuchen.

Der zunehmende Mond in der ersten Septemberhälfte
Seit Anfang September zeigt sich der Mond mit einer zarten Sichel am Abend und erreicht den Vollmond am 14. September um 6.33 Uhr. An diesem Abend um ca. 19:30 Uhr gesellt sich unser innerer Nachbarplanet Venus dazu. Auf seinem Weg zum Vollmond begegnet er von uns aus gesehen am 6.9. dem Jupiter am Abendhimmel und am 8.9. dem Saturn. Dieses Zusammentreffen kann schon mit bloßem Auge oder mit einem Fernglas beobachtet werden.

Das Sommerdreieck noch fast im Zenit
Mit bloßem Auge lässt sich das markante Sommerdreieck am Abendhimmel gegen 22.00 Uhr im Zenit gut finden. Es setzt sich aus den hellsten Sternen der Sternbilder Schwan, Leier und Adler zusammen: Deneb im Schwan, Wega in der Leier und Altair im Adler.

Darstellung Sommerdreieck
Grafik: Software Cartes Du Ciel / Darstellung Marco Sproviero © www.munichspace.de

Das Sommerdreieck selbst ist keines der offiziellen Sternbilder der Internationalen Astronomischen Union (IAU), sondern ein Asterismus, also eine charakteristische Sternenformation. Cygnus, wie der Schwan auf Lateinisch genannt wird, birgt eine astronomische Beobachtungskostbarkeit, den Doppelstern Albireo im Kopf des Schwan. Dieser optische Doppelstern ist ca. 390 Lichtjahre von uns entfernt. Auch dafür lohnt sich ein Sternwartenbesuch, denn nur im Teleskop kann man die beiden farblich unterschiedlichen Einzelsterne entdecken.

Auf gute Nachbarschaft
Auf der Sternwarte kann man im September auch schon unsere große Nachbargalaxie im Sternbild Andromeda betrachten. Sie ist ca. 2,5 Millionen Lichtjahre entfernt, was bedeutet, dass das Licht zu uns ca. 2,5 Millionen Jahre unterwegs war. Das ist ein Blick weit zurück in die Vergangenheit. Im Teleskop erscheint die Andromedagalaxie als milchiger Fleck. Erst wenn sie fotografisch mit Langzeitbelichtung festgehalten wird, werden Details und Farben erkennbar.

Foto der Andromedagalaxie
Foto: Marco Sproviero © www.munichspace.de Andromedagalaxie, Entfernung ca. 2,5 Millionen Lichtjahre

Ein Besuch auf der Sternwarte lohnt sich
Im Raum München empfehlen wir folgende Sternwarten:

Die Internationale Raumstation (ISS) passiert den Himmel über München im September 43 mal (!)
Bis Mitte September muss man dazu aber entweder sehr lange aufbleiben oder ziemlich früh aufstehen!
Eine Aufstellung der Überflüge (München) ist in der Tabelle unten zu finden.

Wie kann man die ISS von anderen Himmelsobjekten unterscheiden? Sie zieht als heller, großer Punkt in etwa 408 km Höhe eine Bahn über den Himmel. Im Gegensatz zu Flugzeugen hat sie keine blinkenden Positionslichter. Was wir von ihr sehen ist das reflektierte Sonnenlicht, daher ist sie für uns nur morgens oder abends sichtbar. Bei ihrem Eintritt in den Erdschatten wird sie auf ihrer Bahn dunkler, bis sie nicht mehr zu erkennen ist. Nachts befindet sie sich im Erdschatten, tagsüber ist der Himmel zu hell, um die Raumstation bei einem Überflug zu beobachten. Wer selbst die Überflugzeiten an seinem Ort heraufinden möchte, wird hier fündig: www.heavens-above.com (auch als App für das Smartphone verfügbar).

Wir wünschen viele klare Nächte und viel Spaß beim Beobachten!
Barbara & Marco Sproviero

Zu folgenden Zeiten können die Münchner die ISS am Himmel vorüberziehen sehen:

DatumÜberflug vonÜberflug bisvon Himmels-richtungnachHimmels-richtunghöchster Punkt Zeithöchster Punkt HöheHimmels-richtung
04.09.201903:14:3303:14:35O–>O03:14:3310°O
04.09.201904:47:2604:51:35W–>ONO04:48:1371°NNW
05.09.201904:00:3504:02:48ONO–>ONO04:00:3539°ONO
05.09.201905:33:2705:39:37WNW–>ONO05:36:2344°N
06.09.201903:13:4303:14:00ONO–>ONO03:13:4312°ONO
06.09.201904:46:3604:50:47WNW–>ONO04:47:3148°N
07.09.201903:59:4404:01:59NO–>ONO03:59:4437°NO
07.09.201905:32:3705:38:57WNW–>O05:35:4345°N
08.09.201903:12:5403:13:11ONO–>ONO03:12:5412°ONO
08.09.201904:45:4704:50:03NW–>ONO04:46:5043°N
09.09.201903:58:5904:01:10NO–>ONO03:58:5932°NO
09.09.201905:31:5105:38:17WNW–>O05:34:5859°NNO
10.09.201903:12:1403:12:18ONO–>ONO03:12:1410°ONO
10.09.201904:45:0704:49:21NW–>O04:46:0549°N
11.09.201903:58:2804:00:24ONO–>O03:58:2829°ONO
11.09.201905:31:2205:37:26WNW–>OSO05:34:0584°SSW
12.09.201904:44:4904:48:34NW–>OSO04:45:1472°NNO
13.09.201903:58:2703:59:39O–>O03:58:2720°O
13.09.201905:31:2305:36:11W–>SO05:33:0241°SSW
14.09.201904:45:1204:47:31SO–>SO04:45:1240°SO
15.09.201905:32:1405:34:11SSW–>S05:32:1418°SSW
19.09.201920:34:4720:36:50S–>SSO20:36:5019°SSO
20.09.201919:47:0519:49:58SSO–>OSO19:48:3212°SO
20.09.201921:21:2521:23:25SW–>SW21:23:2533°SW
21.09.201920:32:4020:36:52SW–>OSO20:35:4941°SSO
21.09.201922:09:1322:09:45W–>W22:09:4514°W
22.09.201919:44:0719:49:50SSW–>O19:46:5927°SO
22.09.201921:20:1121:23:02WSW–>WNW21:23:0259°WNW
23.09.201920:31:1220:36:10WSW–>ONO20:34:3085°SSO
23.09.201922:08:1222:09:02WNW–>WNW22:09:0216°WNW
24.09.201919:42:1819:48:49SW–>ONO19:45:3458°SSO
24.09.201921:19:0721:22:03W–>NNW21:22:0347°NNW
25.09.201920:30:0120:35:01W–>ONO20:33:1758°NNW
25.09.201922:07:0722:07:52WNW–>WNW22:07:5216°WNW
26.09.201919:40:5619:47:34WSW–>ONO19:44:1475°NNW
26.09.201921:18:0121:20:45WNW–>NNW21:20:4540°NNW
27.09.201920:28:5420:33:35W–>NO20:32:0744°N
27.09.201922:05:5122:06:27WNW–>WNW22:06:2714°WNW
28.09.201919:39:4519:46:15W–>ONO19:43:0050°N
28.09.201921:16:4921:19:15WNW–>NW21:19:1538°NW
29.09.201920:27:4320:32:03WNW–>NO20:30:5544°N
29.09.201922:04:3022:04:54WNW–>WNW22:04:5413°WNW
30.09.201919:38:3519:44:50WNW–>ONO19:41:4743°N
30.09.201921:15:2721:17:41WNW–>NW21:17:4138°NW

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *